02. Juni

OT: The Elephant Man
USA, GB 1980
Regie: David Lynch
123 Min., 35mm, DF, s/w
Mit Anthony Hopkins, John Hurt, Anne Bancroft, John Gielgud u.a.

In London in den 1880er Jahren leidet John Merrick unter angeborenen Deformationen an seinem ganzen Körper. Dies nutzt der skrupellose Schausteller „Bytes“ aus, um ihn auf einem Jahrmarkt zur Faszination der Zuschauer_innen als „der Elefantenmensch“ vorzuführen. Als der Chirurg Frederick Treves den Jahrmarkt besucht und Zeuge von Merricks Schicksal wird, beschließt er ihm zu helfen und bringt Merrick in eine Klinik. Dort versucht er ihm dabei zu helfen, seinen Entstellungen zum Trotz, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Tatsächlich beginnt Merrick sein Potenzial zu entfalten und entpuppt sich als intelligenter und freundlicher Mann, doch auch Treves kann Merrick nicht gänzlich vor der Brutalität seiner Mitmenschen bewahren.

Der Elefantenmensch“ ist eine Parabel menschlicher Einsamkeit, der Sehnsucht nach Geborgenheit inmitten einer brutalen, materialistischen Welt. Wenn John Merrick sagt, dass er nur geliebt werden will, so wie er ist, dann spricht er nicht nur für die „Freaks“ dieser Welt, sondern eigentlich für jeden von uns. Oder können wir keinen einsamen Elefantenmenschen in uns finden?“ Andreas Thomas, filmzentrale.com

Trailer