05. Mai

USA 1998
Regie: Todd Solondz
134 Min., 35mm, DF
Mit Jane Adams, Dylan Baker, Cynthia Stevenson, Philip Seymour Hofman, Lara Flynn Boyle u.a.

Drei Schwestern in unterschiedlichen Lebenssituationen und ihre Suche nach dem Glück: Joy verliebt sich auf ihrer Suche nach einem Traummann immer in den Falschen. Helen, eine erfolgreiche Autorin, ist von ihrer eigenen Arbeit nicht überzeugt und versucht ihr geringes Selbstwertgefühl nach außen durch übertriebene Selbstsicherheit zu kaschieren. Die verheiratete Trish lebt in einer glücklosen Ehe und ahnt nichts von absonderlichen Vorlieben ihres Ehemannes.

In kunstvoll miteinander verwobenen Episoden, die den Einfluss von Robert Altmans Short Cuts deutlich werden lassen, erforscht Todd Solondz mit großer Unbarmherzigkeit all jene Aspekte des alltäglichen Lebens, die man normalerweise in US-amerikanischen Filmen niemals zu Gesicht bekommt. Mit beinahe schmerzhaftem Realismus seziert der Film die vielen Niederlagen, Schmähungen und Lebenslügen seiner Protagonisten, ohne diese aber vollständig bloßzustellen.“ Joachim Kurz

„Happiness“ wurde 1998 auf den Filmfestspielen in Cannes mit dem Preis der internationalen Filmkritik ausgezeichnet.

Trailer