04. November

Japan 2014
Regie: Sion Sono
116 Min., DCP, OmU
Mit Akihiro Kitamura, Ryohei Suzuki, Hitomi Katayama, Hiroko Yashiki, Kokone Sasaki u.a.
Musik: B.C.D.M.G.

In Sion Sonos Manga-Adaption „Tokyo Tribe“ regiert der blanke Wahnsinn!

In den grellen Farben der 1980er Jahre wagt er es, ein Gemetzel zwischen rivalisierenden Straßengangs um die Vormachtstellung in Tokyo, als HipHop-Musical auf das Publikum loszulassen.

Tokyo in naher Zukunft.
Und immer noch gefangen in den Regeln der alten Gesellschaft.

Sono zeigt den verzweifelten Kampf der Jugend gegen die ritualisierte Welt der mittlerweile pervertierten Tradition der Mächtigen. Sie wollen frei sein und ihre Einzigartigkeit erproben.
So spielt er auch mit den Seh- und Hörgewohnheiten des Zuschauers. Er zerbricht die Erzähl- (oder Rap-)Struktur nach kurzer Zeit und man wird in einen Rausch der Sinne hineingezogen. Atemlos!

So habt ihr auch die Freiheit, zu entscheiden: Rausch der Bilder (mit ein wenig Kitsch) oder Tiefgang!

Trailer