31. Oktober

USA 1975
Regie: Paul Bartel
75 Min., 35mm, OF
Mit David Carradine, Simone Griffeth, Sylvester Stallone, Mary Woronov u.a.

Endlich! Cormans Trash-Klassiker „Death Race 2000“ im OFFKINO.Im faschistischen Amerika der nahen Zukunft wird jährlich, so auch im Jahr 2000, ein Autorennen quer über den Kontinent ausgetragen. Ziel dabei ist es nicht nur, möglichst schnell zu sein, sondern auch möglichst viele Punkte zu sammeln, das heißt, unterwegs möglichst viele Menschen zu überfahren. Je „nutzloser“, je höher der Score. So ergeben sich so absurde Szenen wie die, als die Betreiber eines Krankenhauses davon hören, daß ihr Krankenhaus an der Rennstrecke liegt und daraufhin alle Rollstuhlfahrer und Verletzte auf die Straße schieben…

Neben Fahrern wie „Nero the Hero“, „Calamity Jane“ und „Mathilda The Hun“ sind der Publikumsliebling und Altmeister Frankenstein (David Carradine) und der junge Gangster aus Chicago „Machine Gun“ Joe Viterbo (Sylvester Stallone) Favoriten des Spektakels. Doch die Amerikanische Widerstandspartei versucht immer wieder das Rennen zu sabotieren. Wird sie es im Jahr 2000 endlich schaffen? Ihr dürft gespannt sein.

Der eigentliche Versuch eine utopische Satire zu drehen, geht, wie es sich für eben solche Filme gehört, völlig unter und verliert sich im sinnlosen Gemetzel dieses Actionreißers. Corman pur!

Und es gibt natürlich wahnwitzig karosserierte Autos, tolle 70er-Klamotten und Frisuren, fiese Musik und haufenweise schwarzen Humor und Geschmacklosigkeiten.

{rokboxthumb=|images/stories/trailer.png|}https://www.youtube.com/watch?v=F2GEKV1dOgY{/rokbox}