Mittwoch, 12. Februar
20 Uhr

++ Vorband: Pleasures and Days (Bielefeld) ++

Eintritt: 8€, ermäßigt 7€

Benannt nach einem Gedicht von Gertrude Stein zelebriert die von Josepha Conrad gegründete Indie-Folk-Combo Susie Asado das musikalische Leben abseits gängiger Konventionen. Josepha Conrad wächst in Frankfurt am Main und in Chicago auf. Zu Beginn des neuen Jahrtausends lässt sich die kunstbegeisterte Hobby-Sängerin in Berlin nieder.
Im Jahr 2008 erscheint das Debütalbum „Hello Antenna“, ein liebevoll arrangiertes Gesamtkunstwerk voll inhaltlicher Skurrilität: „Auf dem Album geht es um Geografie und Liebe. Es geht um Mütter, um Mexiko und um Grenzkontrollen. Es geht um viele Dinge“, so die Sängerin.
Drei Jahre später kommt es zur Veröffentlichung des Nachfolgers „Traffic Island“. Im Anschluss folgt eine ausgedehnte Tour mit der kanadischen Band Spring Break, sowie diverse Headliner-Shows. Die englisch- und deutschsprachigen, manchmal auch beide Sprachen vermischenden Chansons der Band erfreuen sich immer größerer Beliebtheit unter Freunden experimentierfreudiger Folk-Klänge, sodass sich die Verantwortlichen bereits ein Jahr später abermals im Studio versammeln, um die Arbeiten für das Drittwerk anzugehen.
„Onward Aeropuerto“ erscheint im Oktober 2013 und beeindruckt mit vielfältigen Sounds und verquerter Lyrik: „Diese Album ist Susie Asado. Es präsentiert alles, was die Band ausmacht. Es handelt von der endlosen Bricolage am eigenen Leben, um das sich entziehende Hier und Jetzt, immer zwischen Retrospektive und Projektion und zeigt, wohin unsere Reise in Zukunft gehen wird.“

Susie Asado wird am 12.02. mit der Klarinettistin Ariel Sharratt bei uns zu Gast sein!

Website:
http://susieasado.com/

++ Pleasures and Days ist oft ruhige, manchmal laute Singer/Songwritermusik, nach innen gerichtet, geprägt von einer konzentrierten Atmosphäre und Dynamik, die meist durch nur wenige Akkorde erreicht werden. Hinter dem Projekt verbirgt sich der Bielefelder Stefan Boes, normalerweise Schlagzeuger bei „One Hour Light“ und Teil des Duos „A Thousand Eyes“. ++

{rokboxthumb=|images/stories/video.png|}http://www.youtube.com/watch?v=hmB_qX_MFJY{/rokbox}