19. April

D 2004
Regie: Wenzel Storch
73 Min., 35mm
Mit Jürgen Höhne, Jasmin Harnau, Holger Müller, Harry Rowohlt, Jörg Buttgereit u.a.

**Regisseur und Drehbuchautor Wenzel Storch wird am Kinoabend anwesend sein**
Im Anschluss an die Filmvorführung berichtet Wenzel Storch anhand von Aufnahmen, die bei den Dreharbeiten entstanden, von der Entstehung des Films und steht dem Publikum für Fragen zur Verfügung.

Damals, als die beiden noch klein waren, da rettete Gustav seinen Kumpel Knuffi, der in einen gefrorenen See einbricht. Doch dann trat Eva in das Leben der beiden Freunde. Klar, dass sich beide in sie verknallen, doch es ist Gustav, der gemeinsam mit Eva durchbrennt. Jahre später schippern die beiden in ihrem Schneckenschiff über die Ozeane der Welt. Mit an Bord sind unter anderem ihre zahlreichen Kinder und ein ganzer Streichelzoo als Bordbesatzung. Als das Schiff an einer unbekannten Insel anlegt, wird schnell klar, dass Knuffi hier der regierende König ist.

Mehr als zehn Jahre arbeitete Regisseur Wenzel Storch an seinem dritten Film „Die Reise ins Glück“. Mit viel Liebe zum Detail wurden Requisiten gebastelt, Tiere domptiert und Kostüme geschneidert. Das Ergebnis ist ein bunter, ein verrückter Film der seinesgleichen sucht. Einen genaueren Blick in die Produktion des Films bietet der Regisseur im Anschluss an. Nach dem Film wird Wenzel Storch Ausschnitte aus dem Making of vorstellen und kommentieren und für Fragen bereit stehen.

Wenzel Storchs dritter Film ist sein größter, sein bester und sein versiertester, genau das Meisterwerk, auf das wir so lange gewartet haben.“ Georg Seeßlen

{rokboxthumb=|images/stories/trailer.png|}http://www.youtube.com/watch?v=rV-R9lP2MoU{/rokbox}