26. Oktober

USA 1971
Regie: Robert Altman

120 Min, 35mm, DF
Mit Warren Beatty, Julie Christie, u.a.
Musik: Leonard Cohen

1902 im Nordwesten der USA. Eigentlich hätte das Bergarbeiterstädtchen Presbytarian Church ein langweiliges, gottverlassenes Nest bleiben können. Wenn nicht eines Tages McCabe aufgetaucht wäre. Ein Pokerspieler und Glücksritter, dessen gemeinsam mit Mrs. Miller gegründetes Bordell einen Strudel von Ereignissen hervorruft. Denn der Erfolg bringt die Bergwerksgesellschaft auf den Plan.

Es gibt hier keine Helden im klassischen Sinne, McCabe ist kein Revolverheld, wie man immer über ihn munkelt. Und der Showdown, wenn man ihn so nennen kann, gleicht eher einem Versteckspiel, während das aufstrebende Städtchen seinen Geschäften nachgeht. Eine gnadenlose Absage an jede Form von Identifikationskino, gegen das Robert Altmann sein Leben lang anarbeitete.

Altmans atmosphärisch ungewöhnlich dichter und in der Charakterzeichnung differenzierter Western ist eine desillusionierende Schilderung der amerikanischen Pionierzeit.“ – Lexikon des internationalen Films

… tat gut daran, die Bilder mit der Musik Leonard Cohens zu unterlegen. Die Wirkung ist kongenial.“ – Moviemaze

{rokboxthumb=|images/stories/trailer.png|}http://www.youtube.com/watch?v=8GMczznlYH0{/rokbox}