27. Januar

Deutschland/USA 2011
91 Minuten, 35 mm
Regie: Miranda July
mit Hamish Linklater, Miranda July, David Warshofsky

Mit skurrilem Humor erzählt Miranda July aus Sicht einer Katze die Beziehungsgeschichte zweier Mittdreissiger und ihre Angst vor der Zukunft: Sophie und Jason sind ein merkwürdiges Paar. Sie leben in einer Einzimmerwohnung, arbeiten in Berufen, die sie hassen, und ihre Beziehung steckt in einer Sackgasse. Meistens sind die beiden sowieso online, was das Zusammenleben auch nicht einfacher macht. Ein gemeinsames Projekt, Verantwortung, das wäre in dieser Situation vielleicht hilfreich. Und so entschließen Sophie und Jason sich, eine verletzte Katze zu adoptieren, die noch gesund gepflegt werden muss. Paw Paw wird rund um die Uhr Betreuung brauchen. Genau das ist es, was die beiden immer stärker beunruhigt, je näher der Tag kommt, an dem sie Paw Paw abholen müssen. Doch bevor es so weit ist, wollen Sophie und Jason endlich das tun, was sie schon immer machen wollten. Während Sophies Leben zwischen zwei vollkommen gegensätzlichen Realitäten zu pendeln beginnt, scheint Jasons Leben zu verharren, und im Tierheim wartet Paw Paw, die Katze…

Miranda July, 1974 in Barre (Vermont) geboren, ist Filmemacherin, Künstlerin und Schriftstellerin. Ihre Arbeiten wurden schon im Museum of Modern Art und an der Biennale in Venedig gezeigt. 2005 wurde ihr erster Spielfilm „Ich und Du und Alle, die wir kennen“ bei den Filmfestspielen in Cannes mit der „Caméra d’Or“ (Bestes Debüt) ausgezeichnet. „Zehn Wahrheiten“, ihr Debüt als Autorin, wurde mit dem Frank O’Connor-Preis ausgezeichnet, dem bestdotierten Kurzgeschichtenpreis der Welt. Miranda July lebt in Los Angeles.

Wir freuen uns „The Future“ als Erstaufführung in Bielefeld präsentieren zu können.

Webauftritt von Miranda July: http://mirandajuly.com

{rokboxthumb=|images/stories/trailer.png|}http://www.youtube.com/watch?v=DdXpKW9GsvM{/rokbox}