04. Februar

Anvil! The Story of Anvil
Kanada 2009
Regie: Sacha Gervasi
mit Steve ‚Lips‘ Kudlow, Robb Reiner, Slash, Lars Ulrich, Lemmy Kilmister
81 Minuten, 35 mm, OmU

Mit 14 Jahren schworen sich die dicken Freunde Robb Reiner und Lips für immer zusammen zu rocken und gründeten darauf die Band „Anvil“. In den frühen Achtzigern tourten Anvil mit den Scorpions, Whitesnake und Bon Jovi, die danach zu Weltstars aufstiegen und Millionen von Alben verkauften. Obwohl Anvil das Trash-Geknüppel und die eigenwillige Bühnenperformance, mit dem später Bands wie Slayer und Metallica zu Metal-Ikonen aufstiegen, vorwegnahmen, verschwanden sie in der Versenkung.
Regisseur Sacha Gervasi, selbst ein früher Fan der Band, besucht die beiden Freunde (mittlerweile in ihren Fünfzigern) in ihrem Heimatort in Kanada, wo sie sich mit ziemlich miesen Jobs über Wasser halten müssen. Er begleitet sie auf eine desaströse Europatour und dokumentiert die Entstehung eines erfolglosen neuen Albums.
Der Film wurde mit mehr als einem Dutzend amerikanischen Film- und Festivalpreisen ausgezeichnet, darunter der Broadcast Film Critics Association (Verband der Filmkritiker) und der Independent Spirit Awards für von Hollywood unabhängige Filme als bester Dokumentarfilm.

„The Story of Anvil“ erzählt wie wohl kein zweiter Musikfilm von bedingungsloser, unendlich naiver Liebe zum Rock ’n‘ Roll, vom manischen Sehnen nach den großen Bühnen, von der Kunst, mit Würde zu scheitern, immer wieder. Und von der Zuneigung zweier Männer zueinander, die sich als Teenager geschworen haben, gemeinsam zu rocken, bis sie alt sind und grau – und denen dieses Versprechen oft mehr bedeutet, als es ihnen und ihren Familien gut tut.“ (Spiegel Online)

„Voller Enthusiasmus in leeren Hallen: Sacha Gervasis Dokumentation über eine notorisch erfolglose Metal-Legende ist so tragikomisch wie liebevoll.“ (critics.de)

{rokboxthumb=|images/stories/trailer.png|}http://www.youtube.com/watch?v=Mj7o_7txKVM{/rokbox}