29. Oktober

Il grande silenzio (Das große Schweigen)
Italien, Frankreich 1968
Regie: Sergio Corbucci
Darsteller: Jean-Louis Trintignant, Klaus Kinski, Maria Mizar, Mirella Pamphili
105 Minuten, 35mm

Winter 1896. In dem kleinen Dorf Snowhill in Utah sorgt der raue Winter für Hunger und Not. Die Ärmsten beginnen aus der Not heraus zu stehlen und zu überfallen. Dadurch werden sie zu Gesetzlosen, die sich in den Bergen verstecken müssen, weil auf sie ein Kopfgeld ausgesetzt ist. Während die Menschen leiden, wird das Dorf zu einem Paradies für Kopfgeldjäger, denen die als gesetzlos geltenden Armen kaum etwas entgegenzusetzen haben…

Grandios inszenierter Italo-Western aus der Hand des Genre-Begründers Sergio Corbucci, der diese Art des Western mit seiner exzessiven Brutalität als Kritik der sozialen Verhältnisse verstanden wissen wollte. Der Film wurde aus zwei Gründen zu einem Klassiker: Zum Einen wurde durch die Schneelandschaft eine einmalige Atmosphäre geschaffen, zum Anderen sorgte der Film für Aufregung wegen seines Endes.

„Corbucci läßt die Menschlichkeit zu einer Eiswüste gefrieren, in der niemand überleben kann. Der Mensch wird reduziert auf seinen toten Nutzwert. Nicht die Gesetzhüter sind die Guten, sondern die wehrlosen Gejagten, die vom Recht verlassen worden sind. IL GRANDE SILENZIO ist ein großartiger Film, den man niemals vergisst.“ Christian Kessler

{rokbox thumb=|images/stories/trailer.png|}http://www.youtube.com/watch?v=K8_UGt_NwAQ{/rokbox}