17. September

Wilde Reiter Gmbh
Deutschland 1967
Regie: Franz-Josef Spieker
Darsteller: Herbert Fux, Chantal Cachin, Bernd Herzsprung, Rainer Basedow
Deutsche Fassung
107 Minuten

„Eine schwungvolle Attacke auf das kapitalistische und amerikanisierte Deutschland, das von einem mythischen und folkloristischen Amerika träumt (der Wilde Westen, das gesunde Leben der Cowboys, eine gewisse Reinheit, die zugleich idealisiert und travestiert wird) und sich mit dem guten materialistischen Gewissen einer Konsumgesellschaft in der Illusion des Komforts und eines parodierten Luxus made in USA installiert, die für den alliierten Dollar wohlfeil zu haben sind. All das wird mit Drolerie und einem sicheren Sinn für Effekte vorgeführt oder symbolisch suggeriert, ein bißchen in der Manier von Billy Wilder, das heißt nicht ohne Vulgarität, Skrupellosigkeit und einem Hang zur Übertreibung, die aus der Parodie oft die grobe Farce werden läßt, zugleich mit einem exzessiven Ästhetizismus, der sich in manieristisch Manier am Barocken ergötzt“ Guy Braucourt, Cinema 68